Aquarell,  Art Journal,  Basteln mit Kindern,  Frühling,  Im Shop,  Mein kreativer Monat,  Ostern

Mein kreativer März

{enthält unbeauftragte Werbung / Verlinkungen}

Lange gab es keinen Blogpost zu meinem kreativen Monat mehr – weil es da einfach nicht viel zu erzählen gab… Durch Lockdown, Home Schooling und Schwangerschaft kam ich nur selten zum kreativ sein. Leider! Jetzt, wo die Geburt immer näher rückt, juckt es mich mehr und mehr in den Fingern und ich möchte wieder mehr machen! Außerdem habe ich gemerkt, dass ich durch den Wechselunterricht (die Kinder waren für drei Unterrichtsstunden täglich in der Schule) tatsächlich entlastet werde und mehr Zeit und Energie habe – für alles mögliche!

Deshalb habe ich mir für den März ein paar Projekte vorgenommen und war auch tatsächlich kreativer. Da ich weiß, dass viele von euch diese Art Beiträge sehr mögen, freue ich mich, euch mal wieder von meinem kreativen Monat zu erzählen!

Viel Spaß dabei – und danke für eure Geduld 🙂

Der LoveLetter “Aufblühen”

Im März habe ich eine frühlingshaft-bunte LoveLetter-Ausgabe zum Thema “Aufblühen” gestaltet. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht und mir einmal mehr gezeigt, warum ich diese Arbeit so liebe: Die LoveLetters sind wirklich das Herzstück meiner Arbeit, in die unheimlich viel Liebe, Leidenschaft, Zeit und Handarbeit fließen!

Um euch noch ein bisschen mehr mit hinein zu nehmen in den Entstehungsprozess, hatte ich dieses Mal immer die Kamera mit dabei, wenn ich an den LoveLetters arbeitete – und zeige euch die einzelnen Arbeitsschritte ganz bald in einem eigenen Blogbeitrag.

Blumenmädchen in Aquarell

Inspiriert vom März-LoveLetter habe ich mal wieder mein Aquarellbuch aufgeschlagen und drei Blumenmädchen gemalt! Es tut so gut, einfach aus Spaß und ohne Druck oder Erwartungen drauf los zu malen und zu sehen, was entsteht.

Neue Postkarten im Shop

Eigentlich wollte ich ja aufhören mit Papeterie… aber Postkarten sind so was Schönes!

Und da das Blumenmädchen-Motiv auf Instagram so beliebt war, habe ich mich entschieden, es als Postkarte anzubieten (in kleiner Auflage).

Drei weitere Postkarten-Motive sind in den Shop eingezogen: Karten, die ich ursprünglich für den LoveLetter zum Thema Freundschaft gestaltet habe. Da aber immer wieder Nachfragen kommen, ob ich noch mehr von den Postkarten habe, habe ich diesmal einfach ein paar mehr Exemplare bestellt.

Es sind Motive, die eine schöne kleine Aufmerksamkeit für liebe Freundinnen sind – zum Geburtstag oder auch einfach mal so!

Ich hoffe, dass die Postkarten euch so gut gefallen wie mir! Viel Freude beim Schreiben und Verschicken! ♥

My flower journal

Es ist lange her, dass ich mir einen kreativen Online-Kurs gegönnt habe – und jetzt hatte ich so richtig Lust darauf! Also habe ich mich bei Alisa Burke umgesehen und mich für ihren 30-Tage-Kurs The Flower Journal entschieden, mit 30 Art Journal Prompts rund um das Thema Blumen.

Die Prompts und Ideen sind total simpel gehalten und für Anfänger gut geeignet, auch mit Kindern kann man anhand der Anleitungen und Videos kreativ werden (man muss auch nicht besonders gut Englisch können; die Bilder sprechen für sich). Trotzdem ist jeder Tag anders und man kann viele verschiedene Medien nutzen (Aquarell, Acryl, Buntstifte, Filzer…) – was man eben da hat. Das finde ich richtig gut und einsteigerfreundlich, weil man eben nicht noch 1000 Sachen besorgen muss, sondern nehmen kann, was man hat.

Und mir macht es einfach Spaß, jeden Tag ein bisschen angeleitet kreativ zu werden – vor allem, wenn ich Lust auf Malen habe, aber nicht so genau weiß, was ich malen möchte.

Für Alisas Kurs habe ich endlich auch das wunderschöne, selbst gebundene Journal meiner lieben Freundin Elly eingeweiht und liebe es! ♥

Noch mehr Blumenliebe!

Dieses Jahr werde ich zu Ostern wieder viele Blumen und Zweige zu Hause haben (nachdem letztes Jahr zu dieser Zeit ja alle Blumenläden geschlossen hatten)! Und das genieße ich gerade total!

Um noch besser mit unserer neuen Kamera und dem Programm Lightroom vertraut zu werden (und auch einfach, weil es Spaß macht!), knipse ich die Blumen auch sehr gern, und bin sehr glücklich mit den Ergebnissen. Zusätzlich zu einem Zoom-Objektiv haben wir uns nämlich ein Objektiv mit Festbrennweite (1,8f / 50mm) angeschafft – damit kann ich diese tolle Unschärfe im Hintergrund erzeugen und liebe den Effekt!

Jetzt folgt also ein bisschen Blumen-Spam… sorry, not sorry! 🙂

Inspiration Georgia O’Keeffe

Es ist wieder ein neuer Taschen-Bildband bei uns eingezogen, über die amerikanische Künstlerin Georgia O’Keeffe. Und ich bin total verliebt in ihre Bilder! Ich mag ihre berühmten Blumenportraits, aber vielleicht noch mehr ihre Aquarelle und die Landschaften bzw. die “Knochenbilder”! Auch ihre Abstraktionen sprechen mich sehr an. Ich mag die Farben, die sie verwendet, die Klarheit der Linien und Flächen, die Atmosphäre…

Für einen Einblick in ihr Werk könnt ihr auch  meine Georgia O’Keeffe-Pinnwand auf Pinterest anschauen – meiner Meinung nach ist O’Keeffe wirklich eine Künstlerin, die man kennen sollte!

Osterbasteleien

Im März haben wir endlich wieder gebastelt! Und das nicht zu wenig 🙂 Die Pop-up Osterkarten habe ich euch ja schon gezeigt.

Zusätzlich zu diesen Auferstehungskarten habe ich noch ein paar weitere Osterkarten mit Aquarellfarben gestaltet, inspiriert von Frau Hölle auf Instagram.

In Zusammenarbeit mit meinem Sohn entstand ein blumiger Türkranz aus Eierkartons, außerdem Eierbecher aus Eierkartons für unser Osterfrühstück und drei süße Häschen-Körbe aus leeren Milchtüten. Diese Projekte kamen der Sammelleidenschaft meines Sohnes sehr entgegen, denn wann immer ich in letzter Zeit etwas (in meinen Augen Müll-artiges) wegwerfen wollte, wandte er ein: “Nein, Mama, daraus will ich doch noch was basteln!” ♥

Zu guter Letzt habe ich noch ein paar Terrazzo-Ostereier aus FIMO geknetet. Diese Idee habe ich auch irgendwo auf Instagram gesehen, und es macht wirklich Spaß! Einfach weißes FIMO ausrollen, mit kleineren und größeren farbigen FIMO-Krümeln bestreuen, noch ein-, zweimal darüber rollen und Eier ausstechen (oder -schneiden). Fertig!

Ein Wallhanging aus FIMO

Für unsere leere Schlafzimmerwand habe ich noch ein passendes Deko-Element gesucht, das auch meinem Mann zusagt (ein Makramee-Wallhanging wollte er nicht 😉 ). Mit diesem schlichten Mobile aus FIMO habe ich seinen Geschmack getroffen, und jetzt sieht die Wand nicht mehr so kahl aus!

Ausblick auf den LoveLetter im April!

Im April möchte ich den vorerst letzten LoveLetter vor meiner Baby-Pause gestalten und auf den Weg schicken! Das macht mich tatsächlich ein bisschen wehmütig… Das Thema lautet NACHT und ich freue mich schon sehr darauf!

Dieser Brief ist doppelt besonders, da er auch noch der 20. LoveLetter überhaupt ist: eine Jubiläumsausgabe! Deshalb wird dieser LoveLetter auch etwas umfangreicher ausfallen und (einmalig) 20 Euro pro Stück kosten.

Nutzt also auf jeden Fall die Gelegenheit, noch einmal einen LoveLetter zu bekommen (oder zu verschenken)! Wann es den nächsten meiner kreativen Briefe geben wird, kann ich jetzt noch nicht sagen – ganz sicher aber nicht vor September…

Und jetzt wünsche ich euch noch eine gesegnete und zuversichtliche letzte Passionswoche!

Bis ganz bald – schön, dass ihr da seid!

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.