• Aquarell,  Bücherliebe,  Gedanken,  Gemeinde,  Glaube,  Herbst,  Ich,  Im Moment,  Leben mit Kindern

    Im Moment…

    {enthält unbeauftragte Werbung / Verlinkungen} Immer wieder frage ich mich: Liest überhaupt noch jemand Blogs? Im Zeitalter der immer kürzeren Videos (und damit der immer stärker schrumpfenden Aufmerksamkeitsspanne) – hat da überhaupt noch jemand Lust, lange Aneinanderreihungen von Wörtern zu lesen? Bei mir blinkt und bewegt sich jedenfalls nix, da kannst du lange warten… Und ich gebe zu: Ich verbringe selbst deutlich mehr Zeit damit, von einer Instagram-Story zur nächsten zu wischen, als Blogbeiträge zu lesen. Ist der Blog ein aussterbendes Medium? Ich hoffe ja nicht… Du bist noch da, ich bin da – und das reicht ja auch erst mal. Schön, dass du da bist, dass du ein kleines…

  • Familie,  Gedanken,  Gesellschaft,  Glaube,  Liebe

    What are you doing to make things better?

    Es ist so schön und wohltuend, dass ich jetzt wieder täglich spazieren gehen kann – diese gute Gewohnheit hat mir während der Isolation wirklich gefehlt! Jetzt drehen der Kleinste und ich also wieder unsere Runden. Manchmal probiere ich eine neue Route aus, aber ganz oft nehmen wir ungefähr den gleichen Weg, fast jeden Tag. Und diese Strecke führt uns immer auch an einem Stromkasten vorbei, auf den ein kreativer Mensch einen Satz gesprayt hat: What are you doing to make things better?   Jeden Tag wieder berührt mich dieser Satz; er bringt etwas in mir in Schwingung. Ich weiß, damit bin ich gemeint: What am I doing to make things…

  • Bilder,  Bücherliebe,  Familie,  Im Moment,  Körper & Seele,  Schreiben

    Im Moment…

    {enthält unbeauftragte Werbung} Es regnet, gefühlt seit Wochen schon. Der Januar hat sich gezogen wie Kaugummi – aber, wie habe ich neulich irgendwo gelesen: “Der Februar ist der kürzeste Monat und dann kommt der März, und März ist schon fast Frühling.” Auch wenn ich eigentlich dafür bin, jede Zeit für sich zu nehmen und nicht ständig in Erwartung einer (hoffentlich) besseren Zukunft zu leben – die Aussicht auf Frühling tut gut. Dieser grau-nasse Zustand ist jetzt, nicht immer. Und ein bisschen bin ich auch dankbar für dieses kompromisslose Drinnen-Wetter, denn im Moment… … sind wir positiv… Nach zwei Jahren Pandemie, nach zwei Jahren Kontakte einschränken, Masken tragen, Händewaschen, Home Schooling,…

  • Familie,  Gedanken,  Hochsensibel,  Ich,  Leben mit Kindern,  Mama-sein

    Ist mir egal

    {enthält Verlinkung/ unbeauftragte Werbung} Mein Problem ist, dass mir nichts egal ist!” schluchze ich in den Telefonhörer. Nach einem langen fordernden Tag allein mit Baby, nach vielen Nächten mit viel zu wenig Schlaf, nach Tränen, Rotz und Selbstvorwürfen finde ich endlich den einen Satz, der meine Misere beschreibt. Hallo, ich heiße Rebekka, bin 35, Mutter von drei Kindern, und mir ist nichts egal. Man sollte meinen, nach achteinhalb Jahren Muttersein hätte ich es langsam kapiert, aber anscheinend habe ich meine Bemühungen noch immer nicht aufgegeben. Ich habe bei (fast) allem eine ziemlich konkrete Vorstellung davon, wie es zu laufen hat, und vielleicht sogar noch ein bisschen besser davon, wie es…

  • Bilder,  Familie,  Gedanken,  Ich,  Im Moment,  Winter

    Jahresabend und Morgenfreude

    Ich liebe diese Zeit zwischen den Jahren. Es ist eine besondere Stimmung, zwischen Abschied und Aufbruch, Melancholie, Dankbarkeit und Hoffnung. Ich schaue zurück auf das, was war. Fühle in mich hinein, wo ich gerade stehe. Mache mein Herz weit und denke an das, was kommen will. Auch wenn die Feiertage und die danach ziemlich voll waren und ich nicht die Gelegenheit hatte, Rückblick und Ausblick so intensiv zu gestalten, wie ich es gern gewollt hätte – es ist mir gelungen, das Alte abzuschließen und dem Neuen die Tür zu öffnen.       2021 war ein ganz besonderes Jahr für mich und ich werde es für immer als solches im…