Familie,  Freebie,  Ich,  Körper & Seele,  Mama-sein,  Schreiben,  Sommer

Meine Ferien-Bucket-List {+Freebie}

Heute beginnen bei uns die Sommerferien – endlich! Schon seit Wochen zählen meine zwei Großen die verbleibenden Schultage, und auch ich habe zunehmend auf diesen Tag hingefiebert: Ferien! Urlaub! Pause.

Ich freue mich auf die vor uns liegenden Wochen. Kein morgens früh aufstehen müssen, schnell schnell machen, damit niemand zu spät kommt; sechs Wochen mal keine Fragen nach Hausaufgaben, Turnbeuteln und Brotboxen; einfach mal in den Tag hineinleben, Neues ausprobieren, wertvolle Erinnerungen schaffen.

Die Sommerferien sind so eine besondere Zeit für (Schul-)Kinder und für die ganze Familie.

Gleichzeitig ist es natürlich auch so, dass Sommerferien und Pause für die Kinder nicht gleichzeitig auch Urlaub und Erholung für die Eltern bedeuten. Die Versorgung des Haushalts und der hungrigen Meute muss ja weitergehen: Wäsche waschen, Streit schlichten, Einkaufen und die Mahlzeiten vorbereiten, kranke Kinder pflegen, Verabredungen und Aktivitäten planen, das größte Chaos beseitigen, Blumen gießen, für die Reise packen, Geburtstagsgeschenke besorgen, an 1000 Dinge denken…

Nein, von all dem haben wir auch im Sommer keine Pause!

Dazu kommt: In den Ferien sind wir 24:7 zusammen – und so gern ich Zeit mit meiner Familie verbringe und es genieße, wenn alle zu Hause sind – irgendwann wird es mir auch zu viel und ich sehne mich nach Ruhe und wenigstens ein paar Stunden für mich allein!

Und so habe ich mir vorgenommen, dass – bei all dem, was wir tun, damit unsere Kinder eine schöne, unbeschwerte Zeit haben – diese Sommerferien auch mir gehören, dass auch mir ein bisschen Erholung zusteht und ich mir allerlei Gutes tun und gönnen werde in den Ferien.

Wir werden uns als Familie zusammensetzen und aufschreiben, was jeder und jede einzelne von uns diesen Sommer gerne erleben und unternehmen möchte. So legen wir eine Liste an mit unseren individuellen Wünschen, von denen wir so viele wie möglich in den Ferien erfüllen werden. Dabei zählen die Bedürfnisse der Eltern ebenso wie die der Kinder – und viele Aktivitäten vereinen dabei die Wünsche und Ideen mehrerer Familienmitglieder 🙂

Meine persönlichen Wünsche für die Ferien – oder man könnte es auch meine Ferien-Bucket-List nennen – sieht so aus:

  • am Strand malen
  • laue Sommerabende mit meinem Mann genießen, wenn die Kinder schlafen
  • eine Kunstausstellung besuchen
  • morgens vor allen anderen aufstehen und Sport machen, Bibellesen, Tagebuch schreiben
  • einmal Exklusivzeit mit jedem Kind haben
  • Muscheln sammeln
  • mindestens ein Buch lesen (nur welches? Hast du Tipps für mich?!)
  • Sommertagebuch führen

Und was schreibst du auf deine Bucket-List für den Sommer?

Das Sommertagebuch ist für mich eine tolle Möglichkeit, die Erinnerungen des Tages festzuhalten, ohne am Abend noch lange Texte schreiben zu müssen. Dafür habe ich nur selten Zeit und Muße… die besonderen Momente sind es aber wert, dass wir uns an sie erinnern, dass wir sie aufschreiben und damit festhalten, wenigstens noch ein kleines bisschen.

Nachdem ich das Ferientagebuch für Kinder gestaltet hatte und es bei meinen (und vielleicht auch bei  deinen?) Kindern so gut ankam, wollte ich selbst auch so etwas haben! So habe ich das Sommertagebuch für Mamas entworfen und auch einige Zeit lang in meinem Etsy-Shop verkauft. Ich selbst habe es in den letzten beiden Jahren genutzt und mich jeden Tag darauf gefreut 🙂

Da es den Shop ja nun nicht mehr gibt, das Sommertagebuch für Mamas aber trotzdem eine schöne Sache ist, möchte ich es DIR zu unserem Ferienbeginn schenken!

Du kannst dir die Datei unten herunterladen und ausdrucken und das Sommertagebuch einfach mit in deine Ferien nehmen.

Egal, wie voll und stressig und sandig die Tage sind, egal, wie viele Bedürfnisse und Wünsche und Emotionen du jonglieren musst – ein paar Minuten am Tag findest du immer, und dann kannst du sie nur für dich allein nutzen. Denk an die schönen Augenblicke und halte sie fest. Lass dich ermutigen und inspirieren, dir selbst noch ein bisschen mehr Raum zu geben und etwas für dich zu tun (oder zu lassen!). Genau dafür ist das Sommertagebuch da, und genau das wünsche ich dir:

Dass die Ferien deine Tanks füllen.

Dass du Momente nur für dich allein hast, zum Erholen und Genießen.

Dass du dir erlaubst, dir selbst etwas Gutes zu tun.

Dass die Freude deiner Kinder dein Herz erfüllt.

Dass ihr für eure Familie Erinnerungen schafft, die bleiben.

Ich wünsche dir einen wunderbaren Sommer! Sei gesegnet und bleib bewahrt auf allen deinen Wegen. Bis bald,

deine Rebekka

PS: Und für Buchtipps bin ich wirklich dankbar! Schreib mir gern deine liebste (aktuelle) Lektüre in den Kommentaren. Merci!

Und hier das Tagebuch für dich zum Download:

Nur für den privaten Gebrauch bestimmt! Alle Rechte bleiben vorbehalten, Rebekka Schwaneberg.

 

 

 

 

close

Love & NewsLetter

Mit meinem Love & NewsLetter erfährst du immer als Erste, was bei LoveLetter Neues gibt - außerdem teile ich persönliche Gedanken und Einblicke und natürlich auch das eine oder andere Freebie!
Alle Informationen zum Schutz deiner Daten findest du unter Datenschutz.

Ein Kommentar

  • Iris

    Liebe Rebekka
    Auf meinem Nachttisch liegen: Comissario Montalbano’s zehnter Fall: Die schwarze Seele des Sommers von Andrea Camilleri sowie Das fremde Mädchen von Katherine Webb, Gezeitenwechsel von Bianka Bleier, ein italienischer Sommer von Francesca Barra und Töchter des Schweigens von Elia Barceló.
    Ich liebe ja den Comissario Montalbano. Er begleitet mich schon seit ich meinen Ehemann kennengelernt habe da seine Wurzeln dort liegen wo der Comissario ermittelt:-)
    Ich wünsche dir eine wunderschöne, reiche Sommerzeit.
    PS. Die beiden Sommertagebücher liegen griffbereit, hier ist heute der letzte Schultag.

    Liebe Grüsse
    Iris

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.