• Bücherliebe,  Familie,  Herbst,  Im Shop,  Rezepte,  Schreiben

    Herbstlieblinge

    {enthält unbeauftragte Werbung/Verlinkungen} Auch wenn man es bei teilweise 23 Grad und zahlreichen Wespen in der Wohnung manchmal fast vergessen könnte: Es ist Herbst! Spätestens, wenn am Morgen der Wecker klingelt und es draußen noch zappenduster ist, wird es deutlich – die kühlere, dunklere Jahreszeit ist da. Hurra! Herbst – das bedeutet, dass meine liebsten Indoor-Beschäftigungen endlich wieder allgemein gesellschaftlich akzeptiert sind und mich keiner mehr nach draußen scheucht. Er bedeutet Strickjacken und Zwiebellook, einen Ofen, in dem Leckereien vor sich hinbrutzeln, Kürbissuppe, buntes Laub und Kuscheldecke. Schön. Hier sind unsere Herbstlieblinge: Lieblingsbücher für Kleine und Große Im Herbst muss man immer eine Menge Bücher im Haus haben! Hier sind…

  • Aquarell,  Handlettering,  Im Shop,  Schreiben

    Wortschätze und Musterliebe

    {enthält Werbung/Verlinkungen} Es ist immer wieder ein spannender Moment, wenn die neuen Produkte aus der Druckerei kommen und ich sie zum ersten Mal sehen und anfassen kann. Erst dann weiß ich, ob sie wirklich so geworden sind, wie ich mir das vorgestellt habe. Dieses Mal war die Freude groß: Alles super! Sowohl die Wandkalender als auch das Briefpapier mit passenden Umschlägen sind richtig schön geworden und ich bin ganz glücklich, sie euch jetzt und hier zeigen zu können – und auch noch ein drittes Produkt, das in Kooperation mit 11 anderen Kreativen entstanden ist ♥ Wort & Muster Kalender 2020 Nachdem ich mehrmals gefragt wurde, ob ich dieses Jahr denn…

  • Bilder,  Feiern,  Reisen,  Schreiben,  Verlosung

    Meer-Liebe im LoveLetter: eine Verlosung zum Geburtstag

    Ich liebe das Meer! Am liebsten würde ich am Meer wohnen und es immer, wenn ich aus dem Fenster schaue, sehen können. Und hören. Und auf der Zunge schmecken. Salzig, wild, beständig, frei, lebendig… eine Naturgewalt. Lebensraum. Abenteuer. Weite. Eine immerwährende Sehnsucht in meinem Herzen. Das Meer. ♥ Das Meer inspiriert mich. Tausendmal grau und grün und blau. Spritzende Gischt. Säuselndes Rauschen. Weiches Wellenwogen. Am Meer – der Strand. Das Gefühl von warmem Sand zwischen den Zehen. Wind im Haar. Salz auf der Zunge. Auch wenn es zu kalt ist, um baden zu gehen – mir reicht es, am Strand spazieren zu gehen und Schätze zu sammeln. Steine und Muscheln.…

  • Feiern,  Freebie,  Liebe,  Schreiben

    Ein Brief zum Valentinstag

    Morgen ist Valentinstag – über meine Gedanken dazu habe ich ja letzte Woche schon etwas geschrieben. Ich glaube, die Liebe  – und auch die Freundschaft und die Familie – lebt auch von den besonderen Momenten, zehrt von Highlights. Natürlich, im Alltag müssen wir uns bewähren, einander immer wieder finden – aber dann dürfen und sollen wir zwischendurch auch mal innehalten und feiern! Das ist so wichtig und wohltuend, wie eine kleine Insel im stürmischen Meer, wie eine Oase in der Wüste. Den Valentinstag sehe ich als Gelegenheit an, die Liebe zu feiern: Die Liebe zu meinem Mann, aber auch die Liebe zu meinen Kindern und Freunden. Der Valentinstag muss niemanden…

  • Bilder,  Im Shop,  Mein kreativer Monat,  Schreiben

    Mein kreativer Januar

    {enthält Eigenwerbung und unbeauftragte Werbung} Der erste Monat des neuen Jahres ist schon wieder Geschichte. Irre schnell ging das! Für mich war der Jahresbeginn von Aufbruch und Veränderung geprägt, einiges ist neu geworden, neue Themen beschäftigen mich, manches erfährt eine neue Richtung. Das ist sehr spannend und ich freue mich auf all das, was Gott in den kommenden elf Monaten für mich bereit hält. Schön ist es aber auch, zurückzublicken – und somit habe ich mich entschieden, diese Blog-Kategorie auch hier, auf der neuen Seite, fortzusetzen. Januar Moodboard x2 Wenn ich am Abend vor dem Schlafengehen noch ein bisschen kreativ werden möchte, erstelle ich am liebsten kleine, unkomplizierte Collagen oder…

  • Glaube,  Im Shop,  Schreiben

    LoveLetters

    {enthält Eigenwerbung} Was rettet dir einen Tag, der richtig mies begonnen hat? Bei mir gibt es kaum etwas, das mich so sehr aufheitern und erfreuen kann wie ein schöner, handgeschriebener Herzensbrief im Briefkasten! Auf dem Weg nach oben in unsere Etage muss ich mich beherrschen, um ihn nicht sofort aufzureißen und noch im Fahrstuhl zu lesen. Nein, ein solcher Brief will zelebriert werden, er braucht Zeit und Muße… und dann schenkt er so viel Freude. Das Gefühl: Ich bin geliebt – jemand hat sich Zeit genommen, nur für mich. Der einzige Nachteil: Es kommt so selten vor, dass ein solcher Brief im Briefkasten liegt… Ich glaube, wir alle bekommen gern…

  • Bilder,  Glaube,  Ich,  Schreiben

    Wie alles begann

    Immer wieder habe ich mich gefragt, was meine Berufung ist, was Gott mit mir vorhat. Diese Frage trieb mich um - zuerst als Teenager, aber auch später noch als jung verheiratete Studentin, DaF-Lehrerin und Mama zweier Kinder unter zwei. Was kann ich und mit welchen "Pfunden soll ich wuchern"? Irgendwann schob ich diese Frage beiseite, ein bisschen abgeklärt, ein bisschen aus Resignation.