Familie,  Leben mit Kindern,  Mama-sein

Unser Ferienglas

Diese Woche haben die Berliner Schulkinder Winterferien – und unsere Tochter gehört ja seit letztem Sommer auch dazu! Sie entschied sich, die Ferien bei mir zu Hause zu verbringen (und nicht im Hort), was ich total gut verstehen konnte. Schließlich fühlt es sich gleich viel weniger nach Ferien an, wenn man weiterhin jeden Tag zur Schule fährt…

Nun arbeite ich aber von zu Hause aus und habe verschiedene Projekte – unter anderem meinen LoveLetter (von dem es nur noch 6 Exemplare im Shop gibt!) – mit denen ich vorankommen muss. Auch wenn ich zeitlich flexibel bin, ist es mir aktuell nicht möglich, eine Woche lang gar nicht zu arbeiten.

Deshalb machte ich meiner Tochter einen Vorschlag, mit dem sie auch gleich einverstanden war:

An jedem Ferientag darf sie einen Zettel mit einer gemeinsamen Aktion aus unserem Ferienglas ziehen. Was auch immer darauf steht, machen wir an diesem Tag zusammen. In der restlichen Zeit werde ich arbeiten – teilweise hilft sie mir dabei oder leistet mir Gesellschaft.

Da die Ferien nur eine Woche lang (oder kurz) sind, enthält unser Glas nur wenige Zettel – für längere Ferien nimmt man einfach ein größeres Glas und füllt es mit entsprechend vielen Aktivitäten.

Übrigens ist das erste, was wir derzeit morgens machen, einen Zettel aus dem Ferienglas zu ziehen 🙂 Unsere Tochter ist jedes Mal total gespannt und aufgeregt und freut sich auf die gemeinsam verbrachte Zeit – egal, ob es sich um Eis essen gehen oder “nur” extra langes Vorlesen handelt.

Und für mich ist diese Woche durch das Ferienglas auch entspannter. Ich weiß, dass es für meine Tochter okay ist, dass ich zwischendurch arbeiten muss, und dass wir trotzdem ferienmäßige Sachen zusammen erleben.

Und hier noch ein paar Ideen für gemeinsame Aktionen:

    • Pommes essen
    • in die Bücherei gehen
    • Eis essen
    • eine Höhle bauen
    • gemeinsam kochen oder backen
    • extra lange Vorlesezeit
    • ein lustiges Foto-Shooting
    • basteln
    • malen
    • eine kleine Fahrradtour
    • schwimmen gehen
    • Fotoalben anschauen/ Fotos einkleben
    • in ein Museum/ eine Ausstellung gehen
    • Kino oder ein schöner Filmabend zu Hause
    • einen besonderen Spielplatz besuchen
    • Keramik bemalen
    • jemanden besuchen oder Besuch bekommen
    • bummeln in der Stadt
    • ins Planetarium gehen
    • Briefe oder Postkarten schreiben
    • Pizza backen
    • Indoor-Spielplatz
    • puzzeln
    • Mini-Golf
    • ein (neues) Gesellschaftsspiel spielen

Im Prinzip sind euch hier keine Grenzen gesetzt – ihr wisst ja selbst, was eure Kinder gern machen. Ich habe mich für eine Mischung aus mehreren kostenlosen und zwei mit Kosten verbundenen Aktivitäten entschieden.

Habt ihr eigentlich auch gerade Ferien? Wie gestaltet ihr diese Zeit mit euren Kindern zu Hause? Habt ihr irgendwelche Lieblingsaktionen für die Ferien? Erzählt doch mal! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.