• Glaube,  Leben mit Kindern,  Mama-sein,  Mut am Montag

    Mut am Montag – für Mamas

    Ich möchte eine gute Mutter sein. Wirklich. Und doch gelingt es mir so oft nicht, die zu sein, die ich sein möchte. Ich bin ungeduldig, launisch, höre nicht richtig zu, löse Versprechen nicht ein. Manchmal schreie ich meine Kinder an, schimpfe statt zu trösten, beende ein lustiges Spiel, weil ich gerade echt keinen Nerv mehr dafür habe. Es gibt Tage, da mache ich mir Sorgen, was die Mutter, die ich bin, den Seelen ihrer Kinder antut. Ob jedes einzelne Mal, wo ich an ihnen schuldig werde, eine unsichtbare Narbe in ihrem Herzen hinterlässt. Ob sie später zur Therapie müssen, weil ich ihnen ein Trauma zugefügt, oder ihnen mein eigenes Trauma…

  • Basteln mit Kindern,  Familie,  Freebie,  Frühling,  Glaube,  Ostern

    Lauter Bastelideen für Ostern (und ein Freebie!)

    Nicht mehr ganz zwei Wochen sind es noch bis Ostern – und damit genau die richtige Zeit, mit ein paar Osterbasteleien zu beginnen! Viel früher machen wir das eigentlich nie, weil auch die eher stille Passionszeit ihre Berechtigung  hat und ihren (Zeit)Raum bekommen soll. Aber je näher der Karfreitag rückt, desto größer wird auch die Vorfreude auf Ostern, auf die Auferstehung und das große Fest! Es gibt so viele schöne Dinge, die man – gerade mit Kindern – tun kann, um Ostern zu feiern und mit allen Sinnen zu erleben. Ein paar Ideen (eigene und von anderen) habe ich heute für euch zusammengestellt und hoffe, dass sie euch gefallen und …

  • Handlettering,  Im Shop,  Ostern,  Schenken

    Ostern in meinem Shop

    Was ich an der Passionszeit vielleicht am meisten mag, ist, dass wir schon jetzt wissen, dass an ihrem Ende Ostern steht. Das Leiden und Sterben Jesu haben nicht das letzte Wort, waren nicht vergeblich – denn er ist auferstanden! Wir haben eine lebendige Hoffnung und darauf dürfen wir fest stehen. Für uns als Christen ist Ostern so viel mehr als ein nettes Frühlingsfest mit Häschen und Küken und bunten Eiern. Wir feiern das größte Ereignis der Weltgeschichte, unsere Erlösung, den Sieg des Lebens über den Tod, und wir können mit unserem Verstand kaum fassen, was das eigentlich bedeutet. Wir können uns nur immer wieder darüber freuen, dürfen staunend am leeren…

  • Glaube,  Mut am Montag

    Mut am Montag #4

    Was ich dir schon immer mal sagen wollte: Du bist wunderbar! Wunderbar und einzigartig geschaffen. Ein Meisterwerk. So, wie du bist. Als Single. Als Ehefrau. Als Mutter von zwei Augenringen. Als Freundin. Tochter. Oma. Schwester. Geliebte. Du bist so vieles, und du bist genug. Was auch immer du über dich selber denkst: Gottes Gedanken über dich sind so viel größer! Seine Liebe zu dir ist unbeschreiblich. Unendlich. Weit und tief und warm. Dort, wo du stehst, bist du richtig. Und Seine Kraft wirkt in dir. Mächtig. Du bist unendlich wertvoll. So sehr geliebt. Das wollte ich dir nur kurz sagen. ♥

  • Gemeinde,  Glaube,  Im Shop,  Passionszeit

    Begleiter durch die Passionszeit

    Am 6. März beginnt – relativ spät – die Fastenzeit. Jedes Jahr neu stelle ich mir die Frage, wie ich diese sieben Wochen gestalten möchte. Verzichte ich auf Süßigkeiten? Oder auf Serien? Lese ich ein Buch als Begleiter durch die Fastenzeit (da gibt es ja eine große Auswahl…), nehme ich an besonderen Veranstaltungen in der Gemeinde teil – oder verzichte ich komplett auf das Fasten und lebe meinen Alltag ganz normal weiter? Was das Fasten angeht, gibt es viele verschiedene Meinungen, Ansätze und Motivationen: Manche nutzen die Gelegenheit, Weihnachtspfunde loszuwerden, während andere das Konzept des Verzichtes in dieser Zeit gar nicht nachvollziehen können, und es wieder anderen wichtig ist, die…

  • Bilder,  Glaube,  Im Shop,  Liebe

    Die liebe Liebe…

    In 10 Tagen ist Valentinstag. Dieser Tag spaltet die Gemüter. Die einen zelebrieren ihn mit roten Rosen, einem romantischen Dinner und Geschenken; die anderen finden, dass es dabei doch sowieso nur noch um Kommerz geht und dass man seinen Liebsten auch an allen anderen 364 Tagen des Jahres Blumen und Pralinen schenken kann. Manche verbringen den Valentinstag, wieder einmal, allein und empfinden die Sehnsucht nach einem Partner an ihrer Seite besonders stark. Und dann gibt es noch die Gruppe derer, die sich nach außen hin nicht viel aus dem Valentinstag machen, aber dann doch beleidigt reagieren, wenn ihr Partner sie morgens nicht mit einem super durchdachten Geschenk überrascht (so wie…

  • Art Journal,  Bilder,  Glaube

    Mein Wort für 2019

    Eigentlich hatte ich gar nicht vor, ein Wort für 2019 auszusuchen. Es war für mich vollkommen ok (und warum auch nicht), keines zu haben. Aber dann kam es einfach zu mir, das Wort, und ich wusste: Das ist es. Schon Ende des letzten Jahres ist mir Lobpreis wieder neu wichtig geworden. Ich verspürte eine große Sehnsucht danach und fing an, wieder mehr Lobpreismusik zu hören, Anbetungspsalmen zu lesen und im Gebet stärker das Gotteslob zu betonen. Das hat mir Gott einfach aufs Herz gelegt. Dann beschäftigte mich immer wieder der Gedanke, was wirklich wichtig ist in meinem Leben und in meinem Alltag und worauf ich mich fokussieren, ausrichten möchte. Es…

  • Mut am Montag

    Mut am Montag #3

    Eine neue Woche beginnt und ich freue mich darauf! So sehr ich das Wochenende schätze (ausschlafen!) – ich freue mich auch immer auf den Montag und auf meine Arbeit, auf den Alltag. Ich habe so viel vor: Die ersten LoveLetters gehen am Donnerstag raus, ich habe einen Auftrag für ein Babynamen-Lettering, ich werde (hoffentlich) die neuen Art Prints zum Valentinstag in den Shop stellen, drei tolle, längerfristige Projekte schweben mir im Kopf herum… meine To-Do-Liste ist schön und lang!   Ich weiß nicht, wie es dir mit diesem Montag geht. Was bei dir auf der To-Do-Liste steht, und wie du dich beim Gedanken daran fühlst. Manchmal machen mich die Punkte…

  • Glaube,  Mut am Montag

    Mut am Montag #2

    Mindfulness, oder zu Deutsch: Achtsamkeit ist ja gerade in aller Munde. Ganz im Moment sein, das Hier und Jetzt bewusst wahrnehmen und akzeptieren, sich auf die fünf Sinne fokussieren – ich gebe zu: Das entspricht so gar nicht mir und meinem permanent rotierenden und ratternden Gehirn. Erst neulich stand ich mit schäumendem Mund am Waschbecken und wusste nicht mehr, ob ich die Zahninnenflächen schon geputzt hatte oder nicht. Ich war in Gedanken bei irgendetwas ganz anderem gewesen und hatte das Zähneputzen gar nicht mitbekommen… In solchen Momenten nehme ich mir immer wieder neu vor, achtsamer zu sein und mich mehr auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren. Es fühlt sich…