Advent,  Aquarell,  Familie,  Freebie,  Im Shop,  Mein kreativer Monat

Mein kreativer November {und ein kleines Geschenk für dich!}

{enthält unbeauftragte Werbung}

Drei Wochen ist es her, dass wir uns zuletzt hier gelesen haben. Eigentlich wollte ich gar keine so lange Beitragpause mehr machen, aber manchmal kommt dann doch das Leben dazwischen… zuerst wusste ich nicht, worüber ich schreiben könnte, dann hatte ich mit anderen Projekten genug zu tun, und schließlich wurde ich krank.

Ich wollte es aber unbedingt schaffen, mich vor dem 1. Dezember bei euch zu melden (warum, das erfahrt ihr am Ende dieses Posts), und bin glücklich, dieses Ziel erreicht zu haben, yay!

Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß mit meinem kreativen November!

Woodland Whimsy Teil II

Im November ging es für mich weiter mit dem 30-Tage-Online-Kurs Woodland Whimsy von Alisa Burke. Auch meine zwei großen Kinder fanden Gefallen an den täglichen Prompts und dazu gehörigen Videos. Da wir gerade nicht so sehr viel Exklusivzeit miteinander haben, genoss ich diese Momente besonders und freute mich an den kreativen Bildern, die – angeregt durch die Videos – entstanden. Auch mein Skizzenbuch füllte sich im Lauf des Monats, und es ist eine schöne Sammlung verschiedenster Waldmotive zusammengekommen:

Meilenstein-Fotos: 6 Monate!

Einmal im Monat wird es Zeit für ein Meilenstein-Foto-Shooting mit unserem Jüngsten. Im November war das für mich noch ein bisschen emotionaler als sonst, denn mein Baby ist jetzt schon ein ganzes halbes Jahr alt! ♥

Kaum zu glauben, dass er vor gar nicht allzu langer Zeit noch soooo klein war…

Er ist so süß und bringt seit 6 Monaten so viel Freude und Liebe in unser Leben. Wir sind einfach dankbar, dass wir ihn bei uns haben dürfen.

Der LoveLetter-Kalender ist da!

Vielleicht habt ihr ihn auf der Startseite oder in meinem Etsy-Shop schon entdeckt: der LoveLetter-Kalender ist endlich da!

Bei der Druckerei dauerte es dieses Mal leider länger, aber als die bestellten Exemplare dann bei mir ankamen und so schön aussahen wie erhofft, war ich wieder versöhnt.

Der immerwährende LoveLetter-Kalender vereint (hoffentlich) alle eure Bedürfnisse an ein solches Produkt: Dank seiner 24 Monatsseiten verfügt er über genug Platz zum Eintragen von Terminen, Geburtstagen und so weiter. Jeden Monat gibt es außerdem ein bisschen ermutigenden Input in Form eines Briefes von Gott an dich – inspiriert von den Monatssprüchen der Losungen für 2022. Und dekorativ ist er außerdem: die Kombination aus Flatlays und handgemalten Aquarell-Illustrationen macht die Motive zu etwas ganz Besonderem!

Der diesjährige Kalender ist ein richtiges Herzensprojekt von mir, ganz im Sinne meiner LoveLetters konzipiert und gestaltet. Denn:

Gott spricht.

Er spricht noch heute, und er spricht zu DIR.

Wir können Seine Worte auf unterschiedlichster Weise wahrnehmen – mal spricht Er durch die Bibel zu uns, mal durch die Natur, durch Musik, durch andere Menschen, durch Umstände oder auch ganz deutlich als eine Stimme in der Stille.

Es ist mein Gebet, dass Gott durch die 12 Briefe des LoveLetter-Kalenders zu dir redet, dass Er dich ausrüstet und ermutigt und segnet.

 

Der Kalender hat in der Druckerei eine klassische Spiralbindung bekommen – ich persönlich finde es allerdings schöner, ihn mit Hilfe einer Goldklammer aufzuhängen. So habe ich bei meinem eigenen Exemplar den Draht entfernt, die obere Kante des Kalenders glatt abgeschnitten und ihn mit einer Klammer versehen. Fertig!

Natürlich freue mich mich sehr über eure Bestellungen – sowohl im Shop als auch direkt per Mail an mich!

Da es aktuell immer wieder zu Verzögerungen kommen kann und ich meinen Etsy-Shop auch nicht bis 24.12. geöffnet haben werde, bitte ich euch, nicht zu lange mit euren Bestellungen zu warten – dann sollten auch alle bestellten Kalender, Postkarten und sonstigen Produkte rechtzeitig vor dem Fest bei euch eintreffen!

Last minute Adventskranz und -deko

Anfang letzter Woche wurde ich krank und konnte mich um nichts von dem, was ich mir so vorgenommen hatte, noch kümmern… so ist es manchmal. Ich lag mal im Bett und mal auf der Couch, lutschte Halsbonbons, trank Tee, verbrauchte unseren Monatsvorrat an Taschentüchern, und freute mich darüber, dass mein Mann zu Hause blieb und die Stellung hielt (denn praktischerweise wurden auch die Kinder noch krank).

Am Freitag vor dem 1. Advent war also noch nichts geschmückt, gebacken oder gebastelt, und einen Adventskranz hatten wir auch nicht. Das ist natürlich vollkommen in Ordnung, auch unabhängig von meiner Krankheit. Ich finde nicht, dass vor dem 1. Advent schon alles fertig sein muss. Wozu ist der Advent denn dann noch da? 

Ein bisschen packte mich dann aber doch noch der Rappel und ich schleppte mich am Samstagvormittag kurz zum Blumenladen, um Tannengrün und Eukalyptuszweige zu besorgen. Diese bildeten die Basis für unseren super simplen Adventskranz, den ich nur noch mit etwas getrocknetem Schleierkraut, Silberblatt und Hortensie pimpte. Ich mag’s!

Für ein bisschen zusätzliche Adventsstimmung sorgen die Adventskalender der Kinder, die wir doch schon am Samstag aufgehängt haben, sowie unsere neue Krippe.

Diese stammt von der lieben Sarah von Himmelskind, einem Etsy-Shop, den ich euch von ganzem Herzen empfehlen kann! Ich hatte mir schon länger eine neue Krippe gewünscht, und diese ist einfach perfekt! ♥

Damit waren wir bereit für den 1. Advent und ich konnte mich wieder zurück auf die Couch legen… (zumindest bis der nächste Rappel mich packte und dazu veranlasste, diesen Blogpost zu verfassen… so schlecht kann es mir also gar nicht mehr gehen.)

Die ersten Adventsbriefe machen sich auf den Weg

Als der LoveLetter-Kalender endlich im Druck war, stand schon das nächste (und für dieses Jahr auch letzte) Projekt auf meiner Liste: Die Adventsbriefe!

Ich freue mich, dass ich immerhin 22 (x4) davon auf den Weg schicken darf und hoffe, dass sie euch durch diese besondere Zeit begleiten.

Um die Überraschung für die Empfängerinnen nicht zu verderben, kann ich euch an dieser Stelle keine Details zu den Adventsbriefen zeigen – das hole ich aber bestimmt später nach.

Es ist auf jeden Fall ein schönes Stück Arbeit (mit Betonung auf Arbeit und auf schön!), und ich werde noch eine Weile mit Schreiben, Malen, Gestalten, Packen (und auf die Druckerei warten…) beschäftigt sein. So begleiten die Adventsbriefe auch mich durch diese besondere Zeit.

Und jetzt noch: Ein Ausmal-Adventskalender für dich!

Zum Schluss kommt noch das versprochene Geschenk: ein Adventskalender zum Ausmalen – für dich und/oder deine Kinder.

Für jeden Tag gibt es ein weihnachtliches Deko-Element zum Ausmalen, bis am 24. die gesamte “Schachtel” in Farbe erstrahlt!

Viel Spaß damit, hier ist der Link zum kostenlosen Download:

Und jetzt wünsche ich euch einen wunderschönen Start in den Dezember, seid gesegnet!

eure Rebekka

Ein Kommentar

  • Friederike

    Danke für das schöne Freebie! Sowas können wir gut gebrauchen. Weil ich gerade schon in den 3h, die ich nachmittags allein mit den Kids zu Hause bin, regelmäßig einen Koller kriege. (Bitte bitte keine Schul- und Kiga-Schließungen…) Da ist mir alles lieb, was mir an unaufwendiger Beschäftigung in die Hände kommt.

    Deine Wald-Bilder sind eine Augenweide!!

    Habt einen feinen Advent.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.