Gemeinde,  Glaube,  Im Shop,  Passionszeit

Begleiter durch die Passionszeit

Am 6. März beginnt – relativ spät – die Fastenzeit. Jedes Jahr neu stelle ich mir die Frage, wie ich diese sieben Wochen gestalten möchte. Verzichte ich auf Süßigkeiten? Oder auf Serien? Lese ich ein Buch als Begleiter durch die Fastenzeit (da gibt es ja eine große Auswahl…), nehme ich an besonderen Veranstaltungen in der Gemeinde teil – oder verzichte ich komplett auf das Fasten und lebe meinen Alltag ganz normal weiter?

Was das Fasten angeht, gibt es viele verschiedene Meinungen, Ansätze und Motivationen: Manche nutzen die Gelegenheit, Weihnachtspfunde loszuwerden, während andere das Konzept des Verzichtes in dieser Zeit gar nicht nachvollziehen können, und es wieder anderen wichtig ist, die Passionszeit bewusst auf Jesus hin zu gestalten, mit Fasten oder ohne.

Ob ich fasten werde und wie mein Verzicht konkret aussehen wird, weiß ich jetzt noch nicht. Was ich mir aber für dieses Jahr vorgenommen habe, ist, dass ich mich auf die Passion konzentrieren möchte – auf den Weg, den Jesus für uns gegangen ist, auf sein Leiden, seine Leidenschaft für uns und diese Welt, und was das alles mit mir zu tun hat.

Und ich habe mir überlegt, dass es doch viel schöner und gewinnbringender wäre, dieses Vorhaben gemeinsam mit anderen anzugehen! Deshalb habe ich für die Passionszeit (ich nenne sie bewusst so und nicht Fastenzeit) zwei Produkte ausgearbeitet – eines für dich persönlich und eines für deine Gemeinde.

Die Passion in Bildern – für deine Gemeinde

2017 habe ich ein Passions Art Journal geführt. Jeden Tag gestaltete ich eine Seite in einem kleinen Aquarellbuch zu einem kurzen Textausschnitt oder Vers aus den biblischen Passionsberichten. Im Lauf der Wochen entstanden so über 40 Bilder, die den Leidensweg Jesu illustrieren – von Palmsonntag bis hin zur Auferstehung. Einen Teil der Bilder konnte ich in der Zeitschrift Faszination Bibel und auf jesus.de veröffentlichen, und bekam als Reaktion darauf mehrere Anfragen von Gemeinden, die meine Bilder zur Passion gern nutzen wollten.

Und das ist jetzt ganz einfach möglich: Ich habe die 27 besten Motive digitalisiert und bearbeitet und stelle sie Gemeinden für die Passionszeit als Download zur Verfügung.

Wie eure Gemeinde die Bilder nutzt, ist ganz allein euch überlassen – ihr könnt sie mit dem Beamer präsentieren oder ausdrucken, sie als Hintergrund für Lobpreislieder-Folien verwenden oder was euch noch so einfällt.

Weitere Informationen zu den Bildern findet ihr hier in meinem Shop. Ich würde mich freuen, wenn ihr in euren Gemeinden auf diese Möglichkeit aufmerksam macht und viele meine Bilder in ihren Gottesdiensten oder Kreisen oder auch im Rahmen einer kleinen Ausstellung nutzen.

Passionsbriefe – für dich

Im Januar habe ich ein Herzensprojekt gestartet – meine LoveLetters. Diese Idee begeistert mich immer noch, das persönliche Schreiben und Teilen von Inspiration, Schönheit und Ermutigung… Da lag es nahe, etwas ähnliches für die Passionszeit anzubieten!

Folgendes ist dabei herausgekommen: In der Passionszeit werde ich wöchentlich einen Passionsbrief herausbringen, den ich als PDF-Dokument per E-Mail an alle versende, die das Produkt über den Shop oder direkt bei mir gekauft haben.

Die Passionsbriefe (insgesamt 7 an der Zahl) enthalten Gedanken, Inspirationen und Ideen zur Passionszeit, jeweils zu einem untergeordneten Thema. Außerdem werde ich Freebies zum Ausdrucken, Rezepte, Links, kreative Prompts zum Ausprobieren, Lieder und was auch immer mir zum jeweiligen Thema einfällt dazu packen, sodass ihr jede Woche ein buntes, inspirierendes PDF in eurem digitalen Briefkasten vorfinden werdet.

 

Wie ihr diese Passionsbriefe nutzt, ist komplett euch und euren Möglichkeiten überlassen – alles kann, nichts muss! Mein Anliegen ist, dass ihr aus jeder Ausgabe einen Gedanken oder eine Idee mitnehmt, die euch durch die Passionszeit begleitet und dass die Briefe euch (und auch mich selbst) dabei unterstützen, diese besonderen sieben Wochen ganz neu auf Jesus auszurichten.

Dadurch, dass ihr die Inhalte in digitaler Form erhaltet, könnt ihr selbst entscheiden, ob ihr etwas davon ausdrucken möchtet oder nicht – so wird die Umwelt geschont und ihr habt nichts in eurer Wohnung herumliegen, was ihr letztlich nicht braucht. Außerdem könnt ihr die Gedanken und Ideen auch in den kommenden Jahren nutzen – vielleicht spricht euch dann etwas vollkommen anderes an, was auch dieses Jahr noch eher unbedeutend erschien.

Bestellen könnt ihr die Passionsbriefe von heute an bis zum 10. März – danach schließe ich die E-Mail-Liste!

Weil ich möchte, dass möglichst viele an der Aktion Passionsbriefe teilnehmen können, biete ich sie euch zu einem günstigen Preis an – damit sich das für mein kleines Business auch lohnt, ist es wichtig, dass viele sich anmelden und mitmachen. Ich würde mich freuen, wenn ihr diese Aktion unter euren Freunden, Familien und Gemeinden bekannt macht und auf diese Weise nicht nur meine Arbeit unterstützt, sondern auch die Passionszeit miteinander bewusst gestaltet.

Ich freue mich auf den März und die Passionszeit, gemeinsam mit Jesus und mit euch!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.