• Familie,  Freundschaft,  Frühling,  Glaube,  Mut am Montag,  Ostern

    Was mir gerade Mut macht…

    Es ist nicht schwer, die Zuversicht zu verlieren in diesen Zeiten. Schwarz zu sehen, den Kopf in Unverständnis zu schütteln, sich aufzuregen, Panik zu schieben, die Krise zu kriegen. All das liegt mir, zugegeben, gerade näher als Optimismus. Wird “das” jemals aufhören? Wann bekommen wir unser “normales” Leben zurück? Die Antworten darauf rücken in weite Ferne. Aber! Es gibt sie doch, die Dinge, die mir Mut machen. Davon will ich heute schreiben. Damit ich sie nicht vergesse, und damit sie – hoffentlich – auch dich ermutigen. Und ganz unten kannst du mir ja noch einen Kommentar hinterlassen, was DIR gerade Zuversicht schenkt! ♥ Der Frühling Egal, wie die Corona-Zahlen sich…

  • Gedanken,  Glaube,  Herbst,  Mama-sein,  Mut am Montag

    Mut am Montag

    Die Woche, aus der ich komme, war anstrengend. Eigentlich war gar nicht so viel Besonderes los; ich hatte einfach nur richtig schlechte Laune. Total unterirdisch. Einen Geduldsfaden so dünn, dass man ihn mit der Lupe suchen musste. Nach dem Wochenende freute ich mich auf den Montag: Die Kinder gehen in die Schule und in den Kindergarten, und ich kann in Ruhe arbeiten. Wie so oft, kam es anders. Heute früh wachte ich mit einer schmerzhaft geschwollenen Unterlippe auf. So richtig fies. Ich überlegte kurz, ob die Kinder vielleicht doch schon bereit seien, allein zu Kindergarten und Schule zu laufen… Aber es hilft ja nichts. Kurz bevor wir losgehen wollten, rief…

  • Glaube,  Leben mit Kindern,  Mama-sein,  Mut am Montag

    Mut am Montag – für Mamas

    Ich möchte eine gute Mutter sein. Wirklich. Und doch gelingt es mir so oft nicht, die zu sein, die ich sein möchte. Ich bin ungeduldig, launisch, höre nicht richtig zu, löse Versprechen nicht ein. Manchmal schreie ich meine Kinder an, schimpfe statt zu trösten, beende ein lustiges Spiel, weil ich gerade echt keinen Nerv mehr dafür habe. Es gibt Tage, da mache ich mir Sorgen, was die Mutter, die ich bin, den Seelen ihrer Kinder antut. Ob jedes einzelne Mal, wo ich an ihnen schuldig werde, eine unsichtbare Narbe in ihrem Herzen hinterlässt. Ob sie später zur Therapie müssen, weil ich ihnen ein Trauma zugefügt, oder ihnen mein eigenes Trauma…

  • Glaube,  Mut am Montag

    Mut am Montag (#7)

    Ja, wir hinken ein paar Jahre hinterher, mein Mann und ich, aber jetzt sind auch wir vom Game of Throne-Fieber infiziert. Sechs Staffeln haben wir binnen weniger Wochen nachgeholt (und dabei ein ziemliches Schlafdefizit angehäuft…). Die Geschichte ist einfach spannend erzählt, die Charaktere vielschichtig – und manche Sätze klingen noch lange in mir nach. So zum Beispiel eine Szene aus der ersten Staffel; ein Gespräch zwischen Arya Stark und ihrem Schwertkampf-Trainer Syrio Forel. Aryas Vater wartet im Kerker darauf, als Verräter vom neu gekrönten König verurteilt zu werden und Arya hat an diesem Tag überhaupt keine Lust auf ihr Training. Verständlich, dass sie in Gedanken ganz woanders ist. Ihr Lehrer…

  • Glaube,  Mut am Montag

    Mut am Montag #6

    Meistens finde ich mein Leben toll: Ich habe einen wunderbaren Mann, zwei großartige Kinder, Freunde, Geschwister, eine Gemeinde, eine Arbeit, die mich erfüllt. Ich habe studieren und zweimal im Ausland leben dürfen. Vieles, von dem, was ich mir vorgenommen und erträumt habe, ist genauso eingetroffen. Ich bin überreich beschenkt und gesegnet. Und dann gibt es aber auch die Momente, in denen mir mein Lebensweg undurchsichtig und chaotisch erscheint; in denen ich keine Ahnung habe, wohin die Reise gehen soll. Immer wieder fühle ich mich orientierungslos und verwirrt. Frage mich, ob ich an der einen oder anderen Kreuzung falsch abgebogen bin, und warum es an meinen Baustellen nicht weitergeht. Ich erlebe,…