Ich

  • Business,  Frühling,  Gedanken,  Glaube,  Ich,  Im Shop

    Ein jegliches hat seine Zeit

    Diese eine Sache möchte ich so gern noch lernen: Wissen, welche Zeit gerade ist, und danach handeln. Wissen, was dran ist, was wichtig ist, in diesem einen Moment, jetzt und hier – unterscheiden können nach wesentlich und unwesentlich, und mein Denken, Reden und Handeln danach ausrichten. Das fällt mir nämlich so oft schwer. Am liebsten möchte ich alles jetzt gleich haben, will ich gar nicht warten – und am besten soll es immer nach meinem Kopf und nach meinen Bedürfnissen gehen. Das Baby braucht meine Aufmerksamkeit – und ich möchte mit meinem Shop durchstarten. Ich will noch an diesem tollen Projekt arbeiten – aber auch einen Ausflug mit Mann und…

  • Familie,  Gedanken,  Hochsensibel,  Ich,  Leben mit Kindern,  Mama-sein

    Ist mir egal

    {enthält Verlinkung/ unbeauftragte Werbung} Mein Problem ist, dass mir nichts egal ist!” schluchze ich in den Telefonhörer. Nach einem langen fordernden Tag allein mit Baby, nach vielen Nächten mit viel zu wenig Schlaf, nach Tränen, Rotz und Selbstvorwürfen finde ich endlich den einen Satz, der meine Misere beschreibt. Hallo, ich heiße Rebekka, bin 35, Mutter von drei Kindern, und mir ist nichts egal. Man sollte meinen, nach achteinhalb Jahren Muttersein hätte ich es langsam kapiert, aber anscheinend habe ich meine Bemühungen noch immer nicht aufgegeben. Ich habe bei (fast) allem eine ziemlich konkrete Vorstellung davon, wie es zu laufen hat, und vielleicht sogar noch ein bisschen besser davon, wie es…

  • Bilder,  Familie,  Gedanken,  Ich,  Im Moment,  Winter

    Jahresabend und Morgenfreude

    Ich liebe diese Zeit zwischen den Jahren. Es ist eine besondere Stimmung, zwischen Abschied und Aufbruch, Melancholie, Dankbarkeit und Hoffnung. Ich schaue zurück auf das, was war. Fühle in mich hinein, wo ich gerade stehe. Mache mein Herz weit und denke an das, was kommen will. Auch wenn die Feiertage und die danach ziemlich voll waren und ich nicht die Gelegenheit hatte, Rückblick und Ausblick so intensiv zu gestalten, wie ich es gern gewollt hätte – es ist mir gelungen, das Alte abzuschließen und dem Neuen die Tür zu öffnen.       2021 war ein ganz besonderes Jahr für mich und ich werde es für immer als solches im…

  • Familie,  Gedanken,  Gesellschaft,  Glaube,  Herbst,  Ich,  Körper & Seele

    Von Räumen und Zwischenräumen

    In den Herbstferien haben wir meine Oma besucht und sie wahrscheinlich zum letzten Mal gesehen. Unser Abschied war sehr herzlich, emotional und auch wehmütig: „Das nächste Mal sehen wir uns im Himmel.“, sagte meine Oma. Sie ist auf dem Weg, auf ihrem letzten. Sie weiß, wohin sie geht, sie freut sich darauf – und gleichzeitig fällt der Abschied schwer. Zwischenraum. Wir haben letzte Fotos gemacht, mit den Kindern und meiner Oma und mir, und als ich die Bilder zu Hause anschaute, erschrak ich. Ich hatte ja gesehen, wie klein und dünn meine Oma geworden war, gezeichnet von ihrem Alter und ihrer schweren Krankheit. Sie hatte sich seit unserem letzten Zusammentreffen…

  • Familie,  Feiern,  Freundschaft,  Gedanken,  Glaube,  Ich

    35

    Wieder ist ein Jahr vergangen – und was für eins (und damit meine ich ausnahmsweise mal nicht Corona)! Wieder durfte ich ein Jahr älter werden: 35. Das ist ein Privileg, ein Geschenk, und ich bin vor allem dankbar. Wenn ich zurückschaue, dann sehe ich vor allem und ganz deutlich das letzte Jahr mit Schwangerschaft und der Ankunft unseres Babys und denke an meinen 34. Geburtstag. Ich habe darüber auch hier auf meinem Blog geschrieben, unter anderem diesen Absatz, über den ich heute schmunzeln muss: “34. Bis zu meinem 35. Geburtstag wollte ich die „Familienplanung“ abgeschlossen haben… So langsam wird die Zeit knapp. Werden wir noch ein drittes Kind bekommen? Kann…